Zum Hauptinhalt springen

Bremi geht wieder in die Schule

Erstellt von Jens Bremeier | |   Covid 19

Die Musikalische Früherziehung bleibt weiter ausgesetzt. Jens Bremeier wechselt befristet in den staatlichen Schuldienst. Der Instrumentalunterricht findet weiter wie gewohnt statt.

Liebe Kinder, liebe Eltern

leider gibt es noch keine neuen Informationen, wann Angebote externer Dienstleister in den Kindergärten wieder durchgeführt werden dürfen. Diese Tatsache und die daraus resultierende weitere Nichtplanbarkeit der Wiederaufnahme der Musikalischen Früherziehung zwingen mich dazu, diesen Fachbereich bis auf Weiteres zu pausieren. Der Instrumentalunterricht (Keyboard-, Gitarren- und Klavierunterricht) bleiben davon unberührt.

Das bedeutet, dass alle Verträge der Musikalischen Früherziehung ruhen und keine Beiträge fällig werden. Alle Zahlungspflichtigen, die schon auf Bankeinzug umgestellt haben, müssen nichts weiter tun. Alle Überweiser prüfen bitte nochmals, ob sie ihren Dauerauftrag gelöscht haben.

Glücklicherweise hat sich für mich eine großartige, jedoch zeitliche begrenzte Perspektive ergeben. Ich darf bis Ende März 2021 im staatlichen Schuldienst Musikunterricht in einer Grundschule geben. Ich freue mich sehr auf diese neue berufliche Aufgabe.

Hoffentlich gibt es im März/April 2021 dann eine etwas klarere Situation bezüglich der Pandemie und den durchführbaren Angeboten in den Kindergärten. Ich hoffe sehr, dass ich diesen wichtigen und von mir sehr geliebten Teil meiner Arbeit wieder aufnehmen darf.

Ich bedanke mich sehr für die vielen tollen Stunden, die ich mit euren Kindern im Rahmen der Musikalischen Früherziehung haben durfte. Ich danke euch für euer Vertrauen und eure Unterstützung in den wirtschaftlich schweren vergangen Monaten.

Bis hoffentlich ganz bald
Euer Bremi (Jens Bremeier)